Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop • Löschgruppe Finnentrop

Am Samstag den 07.01.2017 fand die Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Finnentrop statt. Neben den aktiven Kameraden, waren auch die Ehrenabteilung und die Kameraden der Jugendfeuerwehr anwesend. Im Jahr 2016 rückten die Kameraden der Löschgruppe Finnentrop zu 38 Einsätzen aus, wobei der größte Anteil wie in den Jahren zuvor im Bereich der Technischen Hilfe lag. Insgesamt ein Zeitaufwand von 520 Stunden. Hinzu kamen zahlreiche Übungsdienste sowie die Übernahme verschiedenster Brandsicherheitswachen und die Teilnahme am Leistungsnachweis der Feuerwehren. Im Anschluss an einen ausführlichen Jahresbericht konnte Löschgruppenführer Brandoberinspektor Jörg Schäfers die Kameraden Simon Klinkhammer und Frederik Schulte vom Feuerwehrmann-Anwärter zum Feuerwehrmann befördern. Die Kameraden Christopher Hesse und Jan Kalkreuter wurden vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert. Besondere Ehre zu Teil wurde Eckhard Werner, Kamerad der Alters- und Ehrenabteilung. Er bekam für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr vom Verband der Feuerwehren in NRW die Sonderauszeichnung in Gold.

Quelle: LG Finnentrop

 

Respekt? Ja-Bitte!

Ein Video der DFeuG NRW (Deutsche Feuerwehr Gewerkschaft Nordrhein-Westfalen)

Ein guter Vorsatz für das Jahr 2017 und darüber hinaus.
Respekt gegenüber allen Einsatzkräften.

Am Nachmittag des 23.12.2016 wurden die Löschgruppen Finnentrop, Bamenohl und Lenhausen zu einem Brand in einem Wohnhaus an der B 236 gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Rauch aus dem Gebäude. Unter schwerem Atemschutz gingen die Kräfte gegen die Flammen vor. Personen befanden sich nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst nicht mehr im Gebäude. Um auf Nummer sicher zu gehen, suchten weitere Trupps unter Atemschutz das Gebäude nach Personen ab. Nach beendigung der Löscharbeiten kontrollierte ein Trupp die Brandwohnung mit der Wärmebildkamera, welche zwischenzeitlich durch den ELW der Löschgruppe Heggen zum Einsatzort gebracht wurde. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Kriminalpolizei übergeben. Im Einsatz waren 9 Fahrzeuge und ca. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, 2 RTW der Rettungswache Finnentrop sowie Polizei und Kripo. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Bilder: privat

Termine

OCT
21
21.10.2017 17:00 - 19:00
Kommen Sie vorbei

NOV
3
03.11.2017 19:00 - 21:00
Kommen Sie vorbei

NOV
6
06.11.2017 18:00 - 20:00
Kommen Sie vorbei

NOV
7
07.11.2017 18:45 - 23:00
Kommen Sie vorbei

NOV
10
10.11.2017 16:30 - 18:30
Kommen Sie vorbei

Anmeldung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Zum Seitenanfang