Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop
Einheit Finnentrop

  • Übung Technische Hilfeleistung

    In dieser Woche hatten die Kameraden der Löschgruppe Finnentrop die Möglichkeit, eine Technische Hilfe Übung an einem ausrangierten Bus durchzuführen, um für den Fall der Fälle auch hier gerüstet zu sein. Wir übten unter anderem, wie und wo man einen Bus anheben kann und das schaffen eines Zugangs. Neben Schere und Spreizer kamen hier auch eine Flex und ein Motortrennschleifer zum Einsatz. Für die Kameraden der Löschgruppe eine interessante Aufgabe und Herausforderung. Unser Dank geht an Frettertal Reisen, die uns diese Übung ermöglicht hat.

    2015 08 19 18 35 p1050832

    Foto: AB

    Mehr Bilder finden Sie hier

  • Technische Hilfe im Mittelpunkt

    2016 07 28 Technische Hilfe im Mittelpunkt

    Quelle: Westfalenpost 28.07.2016

  • Schwerer Unfall auf der B236 in Finnentrop

    2019 02 13 WP Schwerer Unfall auf der B236 in Finnentrop Bild

    Quelle: Westfalenpost 13.02.2019

  • Neuer Rüstwagen vom Kreis nun Gemeinde Finnentrop übergeben

    1988 03 25 WR Neuer Ruestwagen vom Kreis nun Gemeinde Finnentrop übergeben

    Quelle: Westfälische Rundschau 25.03.1988

  • Löschgruppe Finnentrop demonstriert Einsatzbereitschaft

    2015 11 25 WP Feuerwehr demonstriert Einsatzbereitschaft Bild

    Quelle:Westfalenpost 25.11.2015

  • Kreis stellt in Finnentrop neuen Feuerwehr-Rüstwagen in Dienst

    1988 03 25 WP Kreis stellt in Finnentrop neuen Feuerwehr Ruestwagen in Dienst

    Quelle: Westfalenpost 25.03.1988

  • Frontal-Zusammenstoß: zwei Schwerverletzte

    2017 04 22 WP Frontal Zusammenstoß

    Quelle: Westfalenpost 22.04.2017

     

    Beitrag vom WDR Lokalzeit Südwestfalen (ab Minute: 10:22)

    Link zum Video (Lokalzeit Südwestfalen 21.04.2017 | 29:21 Min. | Verfügbar bis 28.04.2017 | WDR)

  • Feuerwehr soll neues Fahrzeug bekommen

    2020 05 14 WP Feuerwehr soll neues Fahrzeug bekommen

    Quelle: Westfalenpost 14.05.2020

  • Fahrer verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug

     Am Samstag kurz vor 3 Uhr wurde der Rüstwagen der Löschgruppe Finnentrop gemeinsam mit der Löschgruppe Heggen zu einem Verkehrsunfall in die Ortsmitte von Heggen alarmiert. Der Fahrer eines Smart hatte in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und landete in einem Vorgarten. Die ersteintreffenden Kräfte aus Heggen stellten bei der Erkundung fest, daß das Fahrzeug leer war. Eine Suche im Nahbereich blieb erfolglos und die Einsatzkräfte aus Finnentrop konnten die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Löschgruppe Heggen unterstützte das beauftragte Abschleppunternehmen bei der Bergung des Unfallfahrzeuges. Im Einsatz waren die Löschgruppe Heggen mit HLF 10, TLF 3000 und ELW 1, die Löschgruppe Finnentrop mit RW 1 und ELW 1, RTW der Rettungswache Finnentrop, NEF der Rettungswache Attendorn sowie die Polizei.

    Zum genauen Unfallgeschehen sowie zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

  • Endstation Holzhaufen

    Endstation Holzhaufen

    Quelle: Westfalenpost (12.01.2015)

  • Drei Tote und ein Schwerverletzter bei Unfall auf B 236

    Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen, 22. Februar, um 5.38 Uhr auf der B236 zwischen Finnentrop und Lenhausen ereignet. Laut Polizei und Feuerwehr starben drei Insassen. Ein Schwerverletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

    Zunächst hatte ein Zeuge die B 236 aus Lenhausen kommend in Richtung Finnentrop befahren und wurde von einem BMW-Fahrer überholt. Kurze Zeit später kam es auf der Fahrbahn in Richtung Finnentrop zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen dem BMW und einem entgegenkommenden Audi.

    Die drei Insassen des Audis (19, 28 und 31 Jahre alt) verstarben noch an der Unfallstelle. Ein Rettungswagen brachte den 59-jährigen BMW-Fahrer schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus. Zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte sowie die Polizei waren vor Ort. Die B 236 war bis zum Mittag wegen der Bergungsarbeiten und der Spurensuche an der Unfallstelle voll gesperrt.

    Ermittlungen laufen

    "Die Klärung der Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Ein Unfallsachverständiger wurde eingeschaltet", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Kreispolizeibehörde Olpe und der Staatsanwaltschaft Siegen.

    Nach Angaben der Polizei von Freitagnachmittag ist der BMW-Fahrer offensichtlich nicht der Unfallverursacher. Die Ermittlungen zur Ursache laufen nach wie vor noch.

    Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt mehr als 23.000 Euro.

    2019 02 22 LP Unfall B236

    Quelle: LokalPlus 22.02.2019

    Die ganzen Artikel von LokalPlus findet Ihr hier:

    26.02.2019 Audi befand sich auf Gegenfahrbahn

    22.02.2019 Drei Tote und ein Schwerverletzter bei Unfall auf B 236

  • Blitzeis # Unterstützung des Rettungsdienstes

    Letzte Nacht (22.01.2016) wurde die Löschgruppe Finnentrop zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Aufgrund der Wetterlage (Blitzeis) konnte der RTW Finnentrop die Einsatzstelle nicht direkt erreichen. Aufgrund der vereisten Strassen erreichten allerdings auch nur 3 Kameraden zeitnah das Gerätehaus, so das sich 6 Kameraden aus der näheren Wohnumgebung direkt zu Fuß zur Einsatzstelle begaben. Vom Feuerwehrhaus rückte der Rüstwagen aus. An der Einsatzstelle angekommen, streuten wir zunächst mit Salz, welches uns von einem Hausbesitzer zur Verfügung gestellt wurde, den Weg zum RTW ab, anschliessend unterstützen wir den Rettungsdienst beim Transport des Patienten zum RTW. Zwischenzeitlich traf auch der vom Rettungsdienst angeforderte Streuwagen ein, so dass der RTW den Patienten sicher ins nächstgelegen Krankenhaus abtransportieren konnte.

  • Auto gerät in den Gegenverkehr

    Finnentrop. Am Samstagabend, 14. März, ereignete sich gegen 22 Uhr auf der Westfalenstraße in Lenhausen ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr.

    Ein 48-Jähriger fuhr mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Finnentrop und geriet in einer langgezogenen Rechtskurve aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit dem Auto einer 65-Jährigen, die in die entgegengesetzte Richtung fuhr.

    Die beteiligten Personen blieben unverletzt. Die beteiligten Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Die Westfalenstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme für insgesamt eine Stunde gesperrt. Eingesetzt waren neben der Polizei zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr. (LP)

    2020 03 15 LP Auto gerät in den Gegenverkehr Bild

    Quelle: LokalPlus 15.03.2020

    Den ganzen Artikel von LokalPlus findet Ihr HIER:

  • Abschlussübung der LG Finnentrop

    Finnentrop 22.11.2015

    Am gestrigen Samstag war die Abschlussübung der LG Finnentrop. Gegen 14.30 wurden die Kräfte zu einem "Verkehrsunfall" alarmiert. Hier galt es eine eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug zu retten. Die Übungsleitung hatte zu diesem Zweck einen PKW auf dem Schützenplatz in Finnentrop neben einer Wand positioniert, um unter erschwerten Bedingungen die Rettung einer verunfallten Person zu üben. Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die Kräfte am Einsatzort ein. Da die Person ansprechbar war, entschied sich der Einsatzleiter für eine schonende Rettung, welche zwar mehr Zeit in Anspruch nimmt, dafür aber die Gefahr weiterer Verletzungen oder verschlimmerung vorhandener Verletzungen minimiert. Nach erfolgreicher Rettung gab es direkt vor Ort eine erste Nachbesprechung, um sich über die Eindrücke der Übung auszutauschen. Noch während die letzten Geräte wieder zurück auf den Fahrzeugen verstaut wurden, ereilte die Kameraden auch schon der nächste "Alarm". Rauchentwicklung im Keller Finto lautete die Meldung der Leitstelle. Schnell wurden die letzten Geräte verstaut und es ging mit Sondersignal zur nächsten "Einsatzstelle". Da ein Schwerpunkt der Ausbildung in 2015 das Thema Atemschutz war, sollte natürlich auch in diesem Bereich die Praxis nicht zu kurz kommen. Am Finto angekommen hieß es dann, das noch eine Person vermisst wird. Schnellstens schickte der Gruppenführer den Angriffstrupp unter Atemschutz zur Rettung der Person ins Gebäude. Gerade als der Trupp mit der Person auf dem Weg ins Freie war, kam es dann noch zu einem richtigen Einsatz. Die Leitstelle alarmierte die Löschgruppe Finnentrop zu einer vermeintlichen Ölspur. Die Übung wurde daher abgebrochen. Eine Ölspur konnte dann allerdings nicht gefunden werden, lediglich eine wässrige Lösung, von der an mehreren Stellen eine Probe genommen wurde. Da hier keine Gefährdung für den Straßenverkehr oder die Umwelt vorlag, wurde der Einsatz abgebrochen und man kehrte zurück ins Feuerwehrhaus. Hier gab es noch eine weitere Nachbesprechung des Übungstages. Im Anschluss waren die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung sowie die Frauen/Freundinnen eingeladen, um den Tag bei einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen. 

    {pgslideshow id=27|width=500|height=500|delay=1000|image=O|pgslink=1}

  • 2013-06-27 Traktor in der Bigge

    Traktor geht baden

    Aufregung am Dienstag Abend in Altfinnentrop.
    Ein Traktor war bei Arbeiten auf einer Wiese rückwärts zu nah an das Ufer der Bigge gefahren und in den Fluss gerollt. Mit Hilfe der Feuerwehr und eines zweiten Traktors wurde er später aus dem Wasser gezogen. Da es zunächst hieß, dass der Fahrer vermisst sei, war die Finnentroper Feuerwehr mit starken Kräften vor Ort, die aber nicht eingreifen mussten.

    2013 06 27 Traktor1

    2013 06 27 Traktor2

    Bild und Text: Kai Hoffmann

     

    2013-06-27 WP Traktor geht badenQuelle: Westfalenpost

Free Joomla! templates by AgeThemes