Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop • Löschgruppe Finnentrop

Am 22.05.2017 wurden die Löschgruppen Finnentrop und Bamenohl zu einem Wasserrohrbruch im Schulzentrum alarmiert. Bereits auf der Anfahrt floss den Kameraden das Wasser im Killeschlader Weg entgegen. Gegenüber der neuen Rettungswache Finnentrop war eine Wasserleitung gerissen. Teile des Gehwegs und der Strasse waren bereits unterspült. Daher wurde die Strasse während des Einsatzes vorübergehend komplett gesperrt. Gemeinsam mit den Gemeindewerken wurde die Wasserleitung in dem Bereich still gelegt. Vereinzelte Haushalte blieben vorübergehend ohne Wasser. Die Kopernikusstrasse blieb halbseitig gesperrt und die Gemeindewerke leiteten weitere Massnahmen zur Reparatur ein.

Am frühen Nachmittag des 23.04.2017 wurden die Löschgruppen Finnentrop und Bamenohl alarmiert. "Feuer 2 - Rauchentwicklung aus Gebäude" lautete das Stichwort. Glücklicherweise handelte es sich lediglich um vergessenes Essen auf dem Herd, welches umgehend ins Freie gebracht wurde. Anschließend wurde die Wohnung belüftet. Eine Bewohnerin wurde vorsorglich von der RTW Besatzung behandelt. Im Einsatz waren: LG Finnentrop mit LF 10 und ELW 1 LG Bamenohl mit LF 20 und DLK Rettungswache Finnentrop mit RTW sowie die Polizei mit einem Streifenwagen.

Am Montag den 20.03.2017 um 6.33 Uhr wurde die Löschgruppe Heggen und die DLK Bamenohl zu einem Kaminbrand in einem landwirtschaftlichen Gebäude in Hülschotten alarmiert. Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte bot sich folgendes Bild: Der Kamin war im unteren Bereich verstopft und durch das ältere Baujahr des Ziegelkamins kam es im kompletten Gebäude zu einer Rauchentwicklung. 2 Trupps unter PA mit Wärmebildkamera erkundeten die Lage. Da Rauch aus einer Holzdecke kam, wurde durch den Einsatzleiter das Alarmstichwort von F-Kamin auf Feuer 2 erhöht,was die Alarmierung der Löschgruppen Finnentrop und Bamenohl nach sich zog. Zusätzlich wurde eine Wasserversorgung aus einem Bach aufgebaut, um im Falle schneller reagieren zu können. Ebenfalls wurde ein Lüfter eingesetzt. Nachdem ein Trupp aus der Drehleiter mit dem Kaminfegerwerkzeug den verstopften Kamin wieder freibekommen hatte und es durch den Schornsteinfegermeister kontrolliert wurde war der Einsatz für die rund 30 Kameraden zwar an der Einsatzstelle beendet, da aber noch Kleidung, Schläuche und Geräte fertig gemacht wurden waren um 10.00 Uhr alle Fahrzeuge wieder Einsatzbereit.

 

Im Einsatz waren:

- LG Heggen mit HLF10, TLF3000, ELW1 und 14 Kameraden

- LG Finnentrop mit LF10 und 5 Kameraden

- LG Bamenohl mit DLK 23,LF20,GWG,SW2000 und 11 Kameraden

- Schornsteinfeger.

Quelle: Löschgruppe Heggen

Am 20.02.2017 wurden die Löschgruppen Finnentrop, Bamenohl und Lenhausen zu einem Kellerbrand alarmiert. Durch das schnelle Eingreifen der Kameraden konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume verhindert werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte das Feuer ab. Um die Räume rauchfrei zu machen, wurde ein Lüfter eingesetzt. Neben der Feuerwehr waren ein RTW der Rettungswache Finnentrop sowie die Polizei im Einsatz. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Termine

JUL
1
01.07.2017 20:00 - 22:00
Kommen Sie vorbei

JUL
7
07.07.2017 19:00 - 21:00
Kommen Sie vorbei

JUL
10
10.07.2017 18:00 - 20:00
Kommen Sie vorbei

JUL
15
15.07.2017 17:00 - 19:00
Kommen Sie vorbei

AUG
3
03.08.2017 18:00 - 19:00
Kommen Sie vorbei

Anmeldung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Zum Seitenanfang