Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop • Löschgruppe Finnentrop

  • Einsatz an der B236
  • Übung 2012
  • Übung 2012
  • Übung
  • Zugübung 2013

Pegelstände und Durchflussmenge der Lenne
an den Meßstellen in Bamenohl und Rönkhausen
 

 

2012-11-13 Wasserstaende Uebersicht

 

Seite vom 
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen


Übersicht mit allen Pegelständen in NRW

2012-11-13 Ruhrverband

 

Quelle: Talsperrenleitzentrale des Ruhrverbands

Durchflussmenge der Lenne
Meßstelle: Bamenohl

2012-11-13 Ruhrverband

 

Quelle: Talsperrenleitzentrale des Ruhrverbands

Durchflussmenge der Lenne 
Meßstelle: Rönkhausen

2012-11-13 Ruhrverband Fluesse

 

Quelle: Talsperrenleitzentrale des Ruhrverbands

Wasserstände der Talsperren:
Bigge, Ahausen, Lister, Führwigge, Verse, Ennepe, Sorpe, Henne, Möhne

 

Waldbrandgefahrenprognose vom Deutschen Wetterdienst (DWD)

Waldbrandgefahrenindex WBI
Unwetterwarnung vom DWD

Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach

Waldbrandwarnstufen

Stufe Gefährdungsstufe
1 sehr geringe Gefahr
geringe Gefahr
3 mittlere Gefahr
hohe Gefahr
5 sehr hohe Gefahr

Vorschau auf die nächsten 4 Tage

1. Folgetag

Waldbrandgefahrenindex 1. Folgetag

2. Folgetag

Waldbrandgefahrenindex 2. Folgetag

3. Folgetag

Waldbrandgefahrenindex 3. Folgetag

4. Folgetag

Waldbrandgefahrenindex 4. Folgetag

brandkl a Brandklasse A:
Brände fester Stoffe, haupsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen

 
     
 
brandkl b Brandklasse B:
Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen z.B. Benzin, Benzol, Öle, Lacke, Teer, Äther, Alkohol, Stearin, Paraffin

 
     
 
brandkl c Brandklasse C:
Brände von Gasen z.B. Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Erdgas, Stadtgas

 
     
 
brandkl d Brandklasse D:
Brände von Metallen z.B. Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium und deren Legierungen

 
       
 brandkl f Brandklasse F:
Brände von Speiseölen und Speisefetten (siehe DIN V 14406-5) 
 
Brandklassen: brandkl a brandkl b brandkl c brandkl d brandkl f
Feuerlöscher:

 

 

 

 

 

 

 
Pulverlöscher (mit Glutbrandpulver) PG haken  
 
Pulverlöscher (mit Metallbrandpulver) PM      
 
Pulverlöscher (mit Spezialpulver) P    
 
Kohlendioxid- Löscher (CO2) K      
 
Wasserlöscher W      
 
Schaumlöscher S    
 
Fettbrandlöscher
 
F
 

 

 
Bilder der Brandklassen: Achim Berg, Brandklassen, Trennung der einzelnen Symbole von http://www.feuerwehr-finnentrop.org, CC BY-SA 3.0


 

Die Feuerwehr genießt laut §35, §38 StVO gewisse Sonderrechte im Straßenverkehr

Die Straßenverkehrsordnung unterscheidet:

  • Die Gewährung von Sonderrechten an verschiedene Träger (§35 StVO)

  • Die Verhaltenspflicht der übrigen Verkehrsteilnehmer, wenn Sonderrechte in Anspruch genommen werden (§ 38 StVO)

Die Inanspruchnahme von Sonderrechten nach § 35 Abs. 1 StVO ist an 3 Voraussetzungen geknüpft:

  • Befreite Organisationen(Feuerwehren, Polizei, Rettungsdienste etc...)
  • Erfüllung hoheitlicher Aufgaben
  • Gebot der Dringlichkeit

Zu den Hoheitlichen Aufgaben gehört:

  • Rettungen von Menschenleben
  • Brandbekämpfung
  • technische Hilfeleistung
  • friedensmäßiger Katastrophenschutz
  • Katastrophenschutz im Verteidigungsfall
  • Rettungsdienst

Allgemeine Grundsätze

  • Die Verkehrssicherheit hat Vorrang gegenüber dem Interesse am raschen Vorwärtskommen

  • Je größer die Abweichung von den allgemeinen Verkehrsvorschriften ist, umso größer ist die Pflicht zur Rücksichtnahme auf das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer

  • Andere Verkehrsteilnehmer dürfen nicht deswegen konkret gefährdet werden, weil anderen Menschen geholfen werden soll.

  • Gerade bei der Inanspruchnahme von Sonderrechten darf nicht „auf gut Glück“ gefahren werden

  • Je bedeutsamer und dringlicher der Einsatz ist, desto eher ist eine Herabsetzung der sonst im Verkehr erforderlichen Sorgfalt vertretbar.

Die Inanspruchnahme der Sonderrechte

Es sind folgende Regeln zu beachten

  • Eine deutliche und rechtzeitige Kundmachung des Sonderrechtsfahrers auf die Inanspruchnahme von Sonderrechten ist erforderlich.

  • Es muss eine objektive Möglichkeit der übrigen Verkehrsteilnehmer gegeben sein, sich auf die Inanspruchnahme der Sonderrechte einzustellen.

  • Die übrigen Verkehrsteilnehmer müssen – subjektiv – erkannt haben, dass der Fahrer des Feuerwehrfahrzeuges Sonderrechte in Anspruch nehmen will.

  • Der Sonderrechtsfahrer muss davon überzeugt sein, dass die übrigen Verkehrsteilnehmer erkannt haben und sich darauf eingestellt haben,
    dass Sonderrechte in Anspruch genommen werden sollen.

Merksätze

  1. Der Fahrer eines Sonderrechtsfahrzeuges darf A L L E S, aber es darf N I C H T S passieren !

  2. Es ist besser eine Sekunde später als überhaupt nicht am Einsatzort anzukommen !

  3. Sicherheit geht vor Schnelligkeit

Verhaltenspflicht der übrigen Verkehrsteilnehmer

Der Text des § 38 Absatz 1 StVO lautet:

Blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn darf nur verwendet werden, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden, eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden, flüchtige Personen zu verfolgen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten. Es ordnet an: „Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen.“

Voraussetzungen für die Benutzung der Sondersignale

Blaues Blinklicht und Einsatzhorn dürfen nur dann benutzt werden, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen um

  • Menschenleben zu retten,

  • schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden,

  • eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden sowie

  • bedeutende Sachwerte zu erhalten.

Es muss höchste Eile geboten sein, um eines der Ziele zu erreichen !

 

Hier gibt es Links, die sich mit dem Thema Rauchmelder beschäftigen.

Innenministerium NRW

Auf dieser Seite finden Sie das Faltblatt "Rauchmelder" (als PDF) und ein
Video zu dem Thema Rauchmelder und deren Nutzen.

Videos zum Thema Rauchmelder

 

Titel: Von Drachen und Rauchmeldern

 

Titel: Unter einer Decke

 

Titel: Rauchmelder retten Leben

 

Titel: Die Kleinen Helden - Rauchmelder retten Leben

Termine

JUN
11
11.06.2020 8:00 - 10:00
Kommen Sie vorbei

JUN
11
11.06.2020 14:00 - 16:00
Kommen Sie vorbei

JUN
27
27.06.2020 17:00 - 19:00
Kommen Sie vorbei

JUL
3
03.07.2020 19:00 - 21:00
Kommen Sie vorbei

JUL
4
04.07.2020 19:00 - 21:00
Kommen Sie vorbei

Anmeldung

Zum Seitenanfang